Aktuell

After Work Ride

Gemütliches, manchmal aber auch sportliches Tempo 2-3 Std. in der Gruppe jeden Donnerstag (außer feiertags) mit dem monaco velo club und bikedress. Treffpunkt zwischen 17:45 und 18:00 Uhr in der Ohlmüllerstraße 7 im MVC Café. Einfach pünktlich vor Ort sein, Anmeldung wird begrüsst, ist aber nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Euch!

Event auf Facebook zeigen

Jeden Donnerstag (Apr-Aug)

Ohne Anmeldung

Giro D’Italia 2017 und die schönsten Pässe der Dolomiten – powered by pasculli

Erlebt live eines der größten Radsportereignisse des Jahres 2017 in den Dolomiten. Wir beziehen unser Quartier für 4 Tage im Gadertal und erleben den Giro auf einer der schwersten Etappen von Moena nach St. Ulrich (137 km mit 4.000 hm), eine der letzten entscheidenden Etappen im Kampf um das Rosa Trikot. Wenn der Giro-Tross weitergezogen ist, nutzen wir die folgenden Tage, um die schönsten Pässe in den Dolomiten abzufahren und unseren KOM/QOM zu finden.

Mehr Info

Programm:

24.05.17: Anreise – ggf. gemeinsames Abendessen im hauseigenen Restaurant

25.05.17:  Gemeinsames Frühstück – Tour zum Grödner Joch oder Valparola Pass zum Grillen/Brotzeit und warten auf den Giro – Gemeinsames Abendessen im hauseigenen Restaurant

26.05.17: Gemeinsames Frühstück – Gemeinsame Tour 80 -120 km 2000-3000 hm (vorr. Campolongo – Fedaia – Pordoi – Campolongo) – Gemeinsames Abendessen im hauseigenen Restaurant oder alternativ in einer anderen Location

27.05.17: Gemeinsames Frühstück – Gemeinsame Tour 80 -120 km 2000-3000 hm (vorr. Valparola – Giau – Campolongo oder Grödner – Sella – Pordoi – Falzarego) – Gemeinsames Abendessen im hauseigenen Restaurant oder alternativ in einer anderen Location

28.05.17: Gemeinsames Frühstück – Individuelle Abreise – Ggf. Tour zum Kronplatz

Preis pro Person im Doppel- oder 3-Bett-Zimmer: 300 EUR

Eigenes Rad ist mitzubringen

20 Teilnehmer

Inklusivleistungen: Unterbringung in 2- oder 3-Bett-Zimmern – Frühstück – 3 geführte Touren in 2 Leistungsklassen – Grillen/Brotzeit am 25.05.17 auf dem Grödnerjoch oder Valparola Pass – Testmaterial und Mechanikerservice durch Pasculli

Exkludierte Leistungen:  An- und Abreise – Verpflegung und Getränke während der Touren – Mittag- und Abendessen -Getränke des täglichen Bedarfs – Reparaturmaterial fürs Rad

!!!Wir wollen keinen Gewinn aus dieser Veranstaltung erzielen und spenden den Reinerlös nach Abzug aller Kosten an die www.radsportstiftung.de!!!

Dies ist eine Privatveranstaltung und es wird keine Haftung übernommen für Unfälle etc. während der Zeit der Veranstaltung.

Anmeldung: per Telefon unter 089-4444 9211 oder mail muenchen@bikedress.de

24. - 28. Mai 2017

Transalp Sterzing

Die optimale Tour um nach dem Frühjahr das Training zu intensivieren und die ersten längeren Anstiege zu meistern. Nach dem Start in Sterzing geht es über den Jaufenpass in das Passeiertal. Dort sind wir auf den Spuren des Ötztaler Radmarathons unterwegs. Über den traumhaft gelegenen Mendelpass fahren wir durch das Nonstal dem Gardasee entgegen. Unser Partner für Sportreisen, das AusdauerNetzwerk aus München, führt die Tour und begleitet Euch mit seinem Teambus.

Nähere Infos und Anmelndung unter:

www.ausdauernetzwerk.de – info@ausdauernetzwerk.de

2. - 5. Juni 2017

KOM*SPORT Sitzpositionsvermessung

Ab Do 08.6 bis Sa 10.6 ist KOM*SPORT wieder zu Gast bei Bikedress. Der Spezialist für die richtige Ergonomie am Rad bietet an diesen Tagen seine Leistungen in unseren Räumlichkeiten an. Viele Profis vertrauen bereits auf das Wissen von KOM*SPORT. Wir bieten an den drei Tagen ab 10 Uhr alle 2h Termine zur Sitzpositionsvermessung und Solestaranpassung an.

 

Mehr Info

Die Sitzpositionsvermessung kostet 250€ und beinhaltet:

Funktionstest der Füße und der Sprunggelenke • Fußscan und Beurteilung der Druckverhältnisse • Manuelle Diagnostik des Beckenstandes, der Beinlänge und des ISG • Einstellung der Cleats am Radschuh • Vermessung und Einstellung des eigenen Rades zur Sitzpositionsoptimierung • ggf. radsportspezifische individuelle Einlagenversorgung mit Solestar (250€)

Sebastian Klaus, Diplom Sportwissenschaftler, verfügt über große Erfahrung im Bereich Diagnostik, Trainingsplanung, Bewegungsanalyse und Radsporteinlagen.

Profitiere auch du von dem Wissen der Profis von KOM*SPORT und vereinbare einen Termin mit uns per mail an muenchen@bikedress.de oder ruf uns an unter 089-44449211

Weitere Informationen zu KOM*SPORT gibt es auch unter: http://www.komsport.de/

08. Juni - 10. Juni 17

Transalp Comer See

In 5 Tagen 500km und 8000Hm.  Diese Tour führt über eine spektakuläre Route über den Gigant der Nordalpen, das Stilfser Joch, durch die Westalpen an den in subtropische Vegetation gebetteten Lago di Como. Wir starten am Bodensee und fahren Rheinaufwärts in die Schweizer Alpen. Auf dem Weg zum Comer See passieren unter anderem den Flüela-,Ofen-, Umbrail-Pass, das Stilfser Joch, Foscagno und den Malojapass. Mit dem Anstieg nach Madonna del Ghisallo ist am Schlusstag einer der legendärsten Anstiege des Radsports vertreten. Unser Partner für Sportreisen, das AusdauerNetzwerk aus München, führt die Tour und begleitet Euch mit seinem Teambus.

Nähere Infos und Anmelndung unter:
www.ausdauernetzwerk.de – info@ausdauernetzwerk.de

14. - 18. Juni 2017

Burschen Rennen 2017

Zum dritten mal veranstaltet bikedress dieses Jahr die Burschen-Ausfahrt. Teams mit je vier bis sechs Fahrern oder Fahrerinnen werden zusammen eine von bikedress vorgegebene Route im „Zeitfahrmodus“ absolvieren um gemeinsam ins Ziel zu kommen. Die vom bikedress Team ausgewählte Strecke durch das Tölzer Land wird erst am Samstag, 1. Juli bekannt gegeben.

Mädels aufgepasst! Auch alle weiblichen Rennradfans können natürlich an der Burschen-Ausfahrt teilnehmen.

Mehr Info

Natürlich wissen wir, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Bestes geben möchten, um eine schnelle Zeit für ihr Team zu erreichen. Doch soll der Spaß, das Genießen der Schönheit der oberbayerischen Landschaft und die Kameradschaft untereinander im Mittelpunkt stehen.

Zur Rennvorbereitung geht es am Abend zuvor zum gemeinsamen Abendessen im „Monaco Velo Club“ Cafe. Bei kulinarischen Köstlichkeiten und ausreichend Kaltgetränken zur Flüssigkeitsaufnahme gibt „Rennchef“ Heiko Wild den letzten Überblick für das Rennen am Sonntag.

MODUS: 4-6er Teamzeitfahren

STRECKE: von München durch das Tölzer Land und zurück; ca. 140 km / 1000 Hm, ausschließlich Asphalt mit bikedress Verpflegungsstellen; GPS-Daten Download oder Hand-out für Navigation

SONSTIGES: absolute Helmpflicht; Fahrer sollten übliche Pannenausrüstung mitführen; für Notfälle wird es ein Streckenfahrzeug geben; bei extremer Witterung: Ausfall des Rennens bzw. Streckenänderung; Haftung ausgeschlossen

ANMELDUNG: Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Email an muenchen@bikedress.de oder persönlich im Store bis Donnerstag, 6.7.2017. Es werden Einzel- und Teamanmeldungen akzeptiert. bikedress wird bei Einzelanmeldungen die Teams nach bestem Wissen und Gewissen (Fitness, Leistungsklasse) zusammenstellen.

TEILNAHMEGEBÜHR: Wir bieten dieses Jahr zwei Optionen an! Gerne möchten wir am Samstag mit Dir den Abend verbringen, die Etappe der Tour de France ansehen und gemeinsam Abendessen. Hier kann in entspannter Atmosphäre die Rennvorbereitung sattfinden und wir lernen uns kennen. Für diejenigen, welche zeitlich eingeschränkt sind bieten wir die Möglichkeit auch nur am Sonntag am Rennen teilzunehmen.

Preis Teilnahme Sa und So: 69,- EURO pro Person – Die Teilnahme beinhaltet: offizielle Startunterlagen, Abendessen (Buffet) inkl. ausgewählten Getränken (Wasser, Softdrinks, Bier, Wein, Café), Start-Cappuccino, Getränke für die Strecke, bikedress Verpflegungsstelle, Café & Kuchen und Recovery Getränke am Ziel.

Preis Teilnahme nur Rennen am So: 39,- EURO pro Person – Die Teilnahme beinhaltet: offizielle Startunterlagen, Start-Cappuccino, Getränke für die Strecke, bikedress Verpflegungsstelle, Café & Kuchen und Recovery Getränke am Ziel.

Die Anmeldung wird erst gültig nach Zahlungseingang bzw. persönlicher Zahlung im Store!

Bankverbindung: Heiko Wild – IBAN: DE19 7015 0000 1002 0786 97 – SWIFT-BIC: SSKM DEMM

Für Rückfragen stehen wir gerne telefonisch unter 089/4444 91 11 oder per Email unter muenchen@bikedress.de zur Verfügung.

PROGRAMM / ZEITPLAN

Samstag, 8. JULI
13.00 – 18.00 UHR: Check-in Burschen-Rennen & Abholung der Startunterlagen im bikedress Store; Hausmesse unserer Marken mit Produktneuheiten; Public Viewing Tour de France Etappe

18.00 – 23.00 UHR: Abendessen und Rennbriefing im Monaco Velo Club – Ohlmüllerstr. 7 Grillabend: Salatbuffet, Grillgut, Dessert

Sonntag, 9. JULI
9.00 UHR: Cappuccino & Treffpunkt am bikedress Store

9.30 – 10.30 UHR: Start der Teams Burschen-Rennen am bikedress Store in 5min Abstand – unterwegs bikedress Verpflegungsstellen

ab 15.00 UHR: Ankunft der Teams im Ziel am bikedress Store, Siegerehrung mit Café, Kuchen & Recovery Getränke, Public Viewing Tour de France Etappe

Mehr Infos auf Facebook

9. July 2017

Oneday Transalp powered by Pasculli

An einem Tag mit dem Rennrad über die Alpen geht nicht? Geht doch!!! Wir fahren von München nach Meran an einem Tag mit dem Rennrad ca. 270 km und ca. 4.000 hm über den Alpenhauptkamm bis nach Meran. Unterwegs ist für Verpflegung gesorgt und Begleitfahrzeuge für den Gepäcktransport und ggf. Radfahrertransport sind immer in Eurer Nähe. In Meran wartet ein Hotel auf uns und wir beschließen den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen. Am nächsten Morgen holte uns ein Bus ab und bringt uns mit unseren Rennrädern wieder zurück zum Ausgangsort.

Mehr Info

Programm:

29.07.17: Treffen S-Bahn Oberhaching – Transalp nach Meran – Gemeinsames Abendessen

30.07.17: Gem. Frühstück – Rückfahrt mit dem Bus-Shuttle nach Oberhaching

Preis: 200 EURO

Max. 20 Teilnehmer

Inklusivleistungen: Unterbringung in 2-Bett-Zimmern – Frühstück – Begleitfahrzeug/Mechanikerservice durch Pasculli – Verpflegung und Getränke unterwegs

Exkludierte Leistungen: An- und Abreise nach Oberhaching – Abendessen – Getränke des täglichen Bedarfs -Reparaturmaterial fürs Rad

!!!Wir wollen keinen Gewinn aus dieser Veranstaltung erzielen und spenden den Reinerlös nach Abzug aller Kosten an die www.radsportstiftung.de!!!

Anmeldung: per Telefon unter 089-4444 9211 oder mail muenchen@bikedress.de

Dies ist eine Privatveranstaltung und es wird keine Haftung übernommen für Unfälle etc. während der Zeit der Veranstaltung.

29. - 30. Juli 2017

Transalp Schweiz

Die ultimative Herausforderung für Rennradfahrer. In 3 Tagen bezwingen wir 388km und knapp 9000Hm. Diese Tour ist sowohl landschaftlich als auch sportlich eine ganz Besondere. Mit dem Start am Bodensee, einem der schönsten Orte Deutschlands, geht es durch malerische Landstriche Rhein aufwärts in die Schweizer Alpen. Von dort aus gelangen wir über den Umbrail-und Gaviapass zum Tonalepass. Am letzten Tage fahren wir über Madonna di Campiglio und den Passo Durone nach Riva.
Unser Partner für Sportreisen, das AusdauerNetzwerk aus München, führt die Tour und begleitet Euch mit seinem Teambus.

Nähere Infos und Anmelndung unter:
www.ausdauernetzwerk.de – info@ausdauernetzwerk.de

28. - 30. Juli 2017

„Gran Stelvio“ Challenge

Das MVC Team macht wieder die „Gran Stelvio“ Challenge, d.h. das Stelvio am Sa 5. August an einem Tag von allen drei Seiten erklimmen. Diese Herausforderung startet in Prad nach Bormio, dann über den Umbrail-Pass nach Santa Maria und wieder zurück nach Prad. Erfahre mehr über die Strecke und darüber, wie du grundsätzlich teilnehmen kannst oder lade dir die Route direkt auf dein Gerät herunter. Wenn du die Herausforderung gemeinsam mit uns in Angriff nehmen möchtest,  komme nach Prad und starte mit uns am Sa 5.8 um 9 Uhr am Hotel Zentral. Dort können auch Übernachtungen gebucht werden, falls nötig.

Mehr Info
4 .- 6. August 2017

Ötztaler Radmarathon

Bikedress wird wieder einen Stand auf der Bike Expo vom Ötztaler Radmarathon haben. Dort zeigen wir wieder eine Auswahl von unseren exklusiven Rennradmarken. Wie gewohnt wird es wieder Espresso und Cappucciono an unserem Stand geben. Wir freuen uns auf zahlreiche Besuche und vielen Heldengeschichten von unseren Monaco Velo Club Mitgliedern.

25. - 27. August 2017

Route des Grandes Alpes

Für Radsportler ist das größte und eindrucksvollste Unternehmen im Alpenraum die Route des Grades Alpes. Wir machen uns auf den Weg vom Genfer See an die sonnige Küste von Nizza. Dabei durchqueren wir den höchsten und wildesten Teil der Alpen. Von den sanften Hügeln, hinter dem Genfer See, geht es durch einsame Hochtäler und tiefe Schluchten dem Meer entgegen. Die legendärsten Pässe, die auch jährlich das Peleton der Tour de France in ihren Bann ziehen, werden von uns passiert. Ein grandioses und unvergessliches Erlebnis, auf das man als Radfahrer zu Recht stolz sein kann. Unser Partner für Sportreisen, das AusdauerNetzwerk aus München, führt die Tour und begleitet Euch mit seinem Teambus.

Nähere Infos und Anmelndung unter:
www.ausdauernetzwerk.de – info@ausdauernetzwerk.de

4. - 13. August 2017

Tour de Pyrenees

…vom Atlantik an das Mittelmeer.  Dazwischen erstrecken sich ca. 430 km lang die Pyrenäen. Unsere Route verläuft von Westen aus über die Pyrénées Atlantique, die Hutes Pyrenées, und den Pyernées Orientales an die spanische Costa Brava.
Wir passieren auf der ca. 800km langen und 15000 Höhenmeter umfassenden Tour die schönsten und legendärsten Anstiege des Radsports. Unter anderem liegt das legendäre Quartett der Pyrenäen, der Col d´Aubisque, Col du Tourmalet, Col d´Aspin und der Peyresourde auf unserer Route. Unser Partner für Sportreisen, das AusdauerNetzwerk aus München, führt die Tour und begleitet Euch mit seinem Teambus.

Nähere Infos und Anmelndung unter:
www.ausdauernetzwerk.de – info@ausdauernetzwerk.de

1. - 10. September 2017

Rückblick

Christmas Crossride 2016

Wir hatten wieder richtig Spaß bei unseren ersten Auflage vom „Christmas Crossride“. Getroffen haben wir uns im Monaco Velo Club Cafe, dort gab es Espresso oder Cappuccino zum Kennenlernen. Dank unseres Partners Ridley konnten auch Crossbikes getestet werden und Neueinsteiger die Faszination erleben. Unser Experte für Bikefitting Komsport hat uns dabei unterstützt Pedale zu wechseln und die letzten Feineinstellungen an den Bikes vorzunehmen. Um 11 Uhr ging es bei bestem Wetter los. Unser Guide Max führte die starke Gruppe an der Isar entlang raus aus München. Er spickte die Tour mit ein paar Crossübungen, wo er seine Erfahrung als Crossprofi an die Teilnehmer weitergab. Angekommen an der Ludwigshöhe freuten sich die Teilnehmer über eine standesgemäße Glühweinpause. Weiter ging es zum Deiniger Weiher und über die Trails vom Gleissental wieder in Richtung München. Am Perlacher Mugl wurde das Bike noch mal geschulter und Max hat weitere Tips zur Technik beim Crossen gegeben. Nach gut zweieinhalb Stunden kamen die Teilnehmer wieder mit einem Lächeln im Gesicht und dreckigen Schuhen bei bikedress am Laden an. Hier wartete das Flötzinger Weihnachtsbier, gesponsert vom Mitstreiter Christoph, als Lohn für die tolle Ausfahrt. Danke an alle Teilnehmer für die gute Stimmung und Max für die Idee und Umsetzung.

„Gran Stelvio“ Challenge 2016

Am So den 7. August sind wir mit ein paar Radfreunden den „Gran Stelvio“ zum ersten mal gefahren. Um 9 Uhr starteten wir am Hotel Zentral in Prad mit optimistischer Zeitvorstellung. Bei bestem Wetter war die erste Auffahrt zum „Stelvio“ auf 2.760m ein absoluter Genuß. Das Panorama rund um das Ortler Massiv ist gigantisch. Die Abfahrt nach Bormio war von vielen Motorrädern begleitet. Wen das stört sollte die Challenge nicht unbedingt an einem Sonntag machen. In der „Bar da Stefi“, gegenüber von der Tankstelle an der Hauptkreuzung im Zentrum, hat sich die Gruppe zum gemeinsamen italienischen Frühstück wieder getroffen. Nach einer etwas längeren Pause, ging es gut gestärkt wieder nach oben. Dieser Anstieg lässt sich durch seine nicht zu steile Steigung sehr gut fahren. Lediglich eine kurzes Stück mit 14% Steigung lässt die Oberschenkel brennen. Nach dem Abzweig zum Umbrail legten wir noch eine Pause ein, um die Speicher mit Kuchen und Spaghetti, vor der Abfahrt nach Santa Maria, wieder aufzufüllen. Der „Umbrail“ ist abwärts mit seinem guten Asphalt sehr flüssig und schnell zu fahren. Wir stellten dabei aber fest, dass er mit seinen fast durchgängig 9% noch eine harter Brocken am Ende wird. Unten in Santa Maria an der T-Kreuzung im Hotel Alpina wieder einen Stempel geholt und Getränke aufgefüllt machten wir uns auf zur letzten Auffahrt. Nach zwei langen Anstiegen ist der Umbrail noch mal ein echtes Brett. Die wunderschöne Landschaft und die Vorfreude setzen die letzten Kräfte frei. Die letzten 3km, nachdem wir wieder von der Schweiz nach Italien kommen, ziehen sich ewig. Die Zahlen auf dem Asphalt zeigen die Restentfernung zum „Stelvio“ und man ertappt sich beim mitzählen. Endlich oben angekommen stellt sich ein unbeschreibliches Glücksgefühl ein alle 4.500 Höhenmeter geschafft zu haben. Schön, wenn die Begleiter auf einen warten und eine Cola reichen. Die Abfahrt nach Prad geniessen wir gemeinsam, müssen aber bei der teilweisen schlechten Strasse immer konzentriert bleiben. Der Weg nach Prad kommt uns ewig vor. Kaum zu glauben, dass wir das alles hoch gefahren sind. Nach einer guten halben Stunde kommen wir wieder am Ausgangspunkt in Prad an und beglückwünschen uns gegenseitig zu unserer Leistung. In den Gesichtern ist Müdigkeit und Stolz zu erkennen. Wir waren in Summe mit allen Pausen 11 Stunden unterwegs und würden empfehlen besser um 8 Uhr zu starten. Vor allem, wenn wie bei uns, die Zeit nicht im Vordergrund steht, sondern das Erlebnis. Mit kalten Getränken haben wir auf diesen unglaublichen Tag zu Ende gehen lassen. Danke an Bianca, Michael und Andrej für den unvergesslichen Tag.

Wer wie wir sich dieser Herausforderung stellen will findet unter www.granstelvio.com alle wesentlichen Informationen – „La Bestia Negra“

Mallorca Rennradclub 2016

Die eine Woche „Rennradclub“ auf Mallorca war dank toller Teilnehmer und bestem Wetter überragend. Von den Fincas im Landesinneren sind wir täglich zu den Radsporthighlights der Insel unterwegs gewesen. So standen Ziele wie, Randa, Betlem, Sa Calobra, Col de Soller, Cap Formentor, Orient und Puig Major auf dem Programm. Dank bestem Wetter verbrachten wir mehr als 700km zusammen im Sattel und hatten eine tolle Zeit.